Sonntag, 30. August 2015

Popup-Festival in HH-Wilhelmsburg: Hamburgs coolste Fahrradkneipe

Das Popup-Festivalzentrum ist eigentlich eine sauoole Fahrradkneipe
Die Veringstraße ist irgendwie das Herz von Wilhelmsburg, das Multi-Kulti-Epizentrum der Elbinsel, für viele schon die bessere Schanze. Mit IBA und IGS wurde Wilhelmsburg mächtig gehypt. Nun ist es wieder ruhiger geworden zwischen Norder- und Süderelbe.

Fahrradverleih vorm
Festivalzentrum
Leider hat damit auch ein unschönes Ladensterben eingesetzt. Einige Szeneläden haben nach der "Komm-Rüber-Euphorie" wieder schließen müssen. Noch schlimmer aber ist, dass viele alteingesessene Geschäfte wie Zoohandlungen, Apotheken, Fernsehwerkstätten verschwunden sind. Gegen diesen Trend stemmen sich die Macher der Wilhelmsburger Firma "Hirn & Wanst" mit einem tollen Popup-Festival. Dabei werden ehemaligen Ladenlokale reaktiviert und beherbergen für ein paar Wochen ein spezielles Geschäft - einen Popup-Store eben. Von coolen Modeläden in einem Ex-Sonnenstudio, über einen LP-Store und einem Blumenladen bis hin zum Mini-Möbelhandel mit skandinavischen Klassikern ist alles dabei.

Und, was bitteschön, hat das jetzt alles mit Fahrrädern zu tun. Viel! Sehr viel! Denn das Festivalzentrum in der Veringstrasse gegenüber dem Stübbenplatz ist Hamburgs coolste Fahrradkneipe. Nicht das Hamburg besonders reich wäre an Fahrradkneipen - ich kenne eigentlich keine - aber die Location ist wirklich besonders geworden. Eingerichtet hat sie die Crew von "Nonstop Schwitzen", eine Art Schrauberkollektiv mit Sitz in der KoZe im Münzviertel. Das steht für Kollektives Zentrum und beschäftigt sich mit unangepassten Kulturprojekten verschiedenster Art. "Nonstop Schwitzen" war auch kürzlich am Raum für Fahrradkultur beim Sommerfestival auf Kampnagel aktiv und fällt immer wieder mit originellen Aktionen und vor allem eigenwilligen Fahrradkreationen auf.
Bar mit Blich auf Fahrradteile. Da schmeckt der Drink besonders gut
Die bekannte "Fahrradbank" geht eben so auf ihr Konto wie zahlreiche Hochräder. Beim Popup-Festival betreibt Nonstop Schwitzen eine kleine Bar. Dazu gehört ein Rad auf einer Rolle, das eine Küchenmaschine rein mechanisch antreibt und Besucher sich so ihren selbstangerührten Smoothie selber erstrampeln können - genau mein Geschmack. Extrem lässig. Unbedingt hingehen.



Auf diesem Bike können sich Besucher ihren Smoothie erstrampeln!
Rein mechanisch angetriebene
Küchemnaschine










Dazu ist der dunkle Raum mit ein paar Spezialfahrrädern dekoriert. Nach Beendigung der Aktion zieht in die Räumlichkeiten übrigens der türkische Schlachter Kaya ein. Schade eigentlich, denn das wäre ein perfekter "Raum für Fahrradkultur."
Ein Raum für Fahrradkultur


Keine Kommentare:

Kommentar posten