Freitag, 6. Dezember 2013

Frauen in der Werkstatt: Und plötzlich wollen sie schrauben

Ich habe einen Platten! Kannste mal gucken? Oder: Du, da quitscht was an der Kette. Oder auch: Mein Schutzblech klappert. Was ist das? Oder auch immer gern gehört: Mein Licht geht nicht mehr. Woran liegt das?
Frauen und Technik... nein, nein, keine Angst, ich führe diesen chauvinistischen Gedanken jetzt nicht weiter aus. Das Klischee, von Frauen die die mit ihren manikürten Fingernägeln kein Fahrrad reparieren können oder wollen, war gestern.

Heute ist Emazipation, Gleichberechtigung, Quote - Frauen an die Macht. Auch in der Werkstatt. Es hat sich was geändert. Zunehmend legen Frauen selbst Hand an und reparieren ihre Räder oder bauen sogar welche selber. Ich habe die letzten Monate immer wieder Damen erlebt, die stolz ein selbst restauriertes Stahlrennrad oder eigen aufgebauten Fixie durch die Stadt fuhren. Zumindest haben sie das behauptet. Und selbst wenn hier und da eine helfende Männer-Hand im Spiel war - so what? - ist trotzdem toll! Besonders häufig trifft man die Spezies Fahrradfrau auf der Critical Mass, die in großen Städten meistens jeden letzten Freitag im Monat über die Bühne geht. Wer aufmerksam in den Schrauberbereich der Radläden schaut, sieht auch dort oft engagierte Zweirad-Mechanikerinnen.

Zurück in die Werkstatt: Wir sehen Margret und Odila. Eigentlich wollten wir nur mal schnell ein paar Schrauben nachziehen. Doch schon wurde daraus eine längere Sitzung mit einem halb zerlegten Randonneur-Klassiker. Macht Spaß, war die begeisterte Aussage.

Oh je! Wo soll das enden?

Männer, der Rückzugsraum Werkstatt ist in akuter Gefahr. Feindliche Übernahme droht. Wehrt Euch! Oder tauscht wenigstens heimlich die Türschlösser aus.

Kommentare:

  1. Ah, das "Kleine Grüne" hast Du uns bislang bei den nächtlichen CM vorenthalten. Da passt doch bestimmt ne Kiste Bier drauf? Passt also auch zum Thema "Lichterfahrt", denn wer die austrinkt, dem gehen alle Lichter an.

    AntwortenLöschen
  2. Das "Kleine Grüne" ist eine Rikshaw und war in der Tat lange nicht im Einsatz. Da passen bestimmt bis zu fünf Kisten Bier rauf und rein. Viele Lichter, die dann danach angehen würde ich sagen.

    AntwortenLöschen