Samstag, 24. Oktober 2020

Listnride: Bikesharing ganz easy und cool

Fabio mit Freundin und meinem Singlespeed-Eigenbau

Seit ein paar Jahren versucht das Start-Up Listnride privates Bike-Sharing zu etablieren. Die Idee ist charmant: Fahrradverleih von privat an privat. Ich gehörte zu den "early adaptors" und habe gleich nach dem Start zwei meiner Räder auf der Plattform zur Vermietung angeboten. Mit bescheidenem Erfolg. Trotzdem bin ich von Listnride begeistert.

Dienstag, 28. Juli 2020

StadtRad Hamburg, Du bist der Frankenstein bei Call-a-Bike


Früher ganz selten, heute zu oft: demoliertes StadtRad Hamburg. Hat die gehackte App schuld?
Eigentlich soll StadtRad Hamburg ja das Aushängeschild von Deutschlands führendem Sharing-Fahrrad-Anbieter Call-a-Bike sein. Doch was ich jetzt erleben musste, ist eine herbe Enttäuschung. Da funktioniert leider nur wenig. Ein offener Brief ans einst geliebte StadtRad.

Montag, 20. Juli 2020

Hamburger Fahrradhäuschen reloaded


Das Hamburger Fahrradhäuschen: Geht es auch schöner und besser? ©ADFC Hamburg

 Die Stadt Hamburg ist nicht nur stolz auf ihre Fahrradhäuschen, sondern fördert sie auch mit bis zu 3500 Euro. Doch sind die Rundbauten auf dem letzten Stand der Technik? Eher nein. Nun ist Besserung in Sicht. In der summer school der Wilhelmsburger Zinnwerke wird ein möglicher Nachfolger entwickelt: Natürlich ökologisch, praktisch und modular. Wer mitmachen will, kann ich noch einschreiben.

Dienstag, 7. Juli 2020

UG oder HG - Shimano zeigt Zähne

Zur Abwechslung mal wieder was Technisches. Ich beschäftige mich seit ein paar Wochen intensiv mit den Hinterradnaben und Kassetten von Shimano aus den 80er und 90er Jahren. Vorher dachte ich immer, die sind alle mehr oder weniger gleich. Was für ein Irrtum!
Shimnano UG und HG im Vergleich: unten Hyperglide, oben Uniglide

Montag, 8. Juni 2020

Mit dem Fahrrad ins Autokino: Teil 2

Fast 1000 Leser in zwei Tagen! Wow, das ist für meine Bolg-Verhältnisse viel. Zuspruch war dabei. Aber auch Kritik. Vor allem von den Autokino-Veranstaltern. Gleich zwei Briefe haben mich dazu erreicht: einer eher scharf formuliert, der andere sachlich. Beide gibt es hier in voller Länge zu lesen.

Samstag, 6. Juni 2020

Mit dem Fahrrad ins Autokino

Links Frachtschiff-Giganten, rechts Aida-Kreuzfahrdampfer und in der Mitte Autokino. Mit unseren Fahrrädern wurden wir trotz der riesigen Entfernung verjagt. Leider! Wann kommt endlich das Fahrrad-Kino?
Durch die Corona-Krise entdeckt Deutschland das Autokino neu. Neben einer Handvoll permanenter PS-Lichtspieltheater, gibt es nun vielerorts Pop-Up-Drive-Ins. Sie wollen den Hunger nach Kino-Unterhaltung stillen. Aber warum darf man da eigentlich nicht mit dem Fahrrad rein? Mein Selbstversuch scheiterte mit bösen Worten.

Mittwoch, 22. April 2020

Essen auf (Fahr)Rädern: Mit dem Bike durch die Bronx

Das kommt in die Tüte: Nudeln mit Tomatensauce im Glas, dazu Apfel und Schokolade -Menü a lá "Gläserei"

Nicht jedes Kind bekommt automatisch ein vernünftiges Mittagessen. Dieser Missstand wird während der Corona-Krise besonders deutlich, weil die Schule für nicht wenige Kids der einzige Ort ist, an dem sie richtig versorgt werden. Die Gläserei, ein Projekt der Wilhelmsburger Zinnwerke versucht, Kinder täglich mit einem nahr- und schmackhaften Mittagessen zu versorgen. Ein Selbsterfahrungsbericht aus dem Sattel meines Fahrrades.