Freitag, 17. Oktober 2014

Puzzelspiel: Aus wie vielen Teilen besteht ein Fahrrad?

Heute mal ein Beitrag aus der "Sendung-mit-der-Maus-Ecke"!
Preisfrage: Wie viele Einzelteile hat ein Fahrrad?
Zerlegtes Klapprad: Aus wie vielen Teilen besteht es? Einige sehr wichtige
Teile fehlen. Welche?
Die Frage, aus wie vielen Teilen ein Fahrrad besteht, habe ich mir schon oft gestellt, meistens dann, wenn ich etwas von einem Rad abgebaut und zerlegt habe. Es sind dann immer überraschend viele Komponenten, die plötzlich vor mir liegen und immer die Sorge: Kriege ich das auch alles wieder zusammen? Oder bleibt am Ende die eine berühmte Schraube übrig?

Andererseits finde ich es verblüffend, wie einfach und übersichtlich das Fahrrad konstruiert ist. Im Vergleich mit dem Auto besticht das Rad durch klare und leicht verstehbare Technik.

Zu gewinnen: GPS-Buch
Nun, wer macht mit? Die- und derjenige, die oder der mir als Erste/r einen Kommentar mit der richtigen Zahl oder Schätzung schickt, gewinnt das Buch GPS für Biker.


Noch ein Tipp: Gemeint sind alle Teile und Komponenten, die sich mit den Händen und handelsüblichem Werkzeug zerlegen lassen, also keine geschweißten, genieteten oder verpressten Teile. Die Zahl der Einzelteile variiert nach Radtyp: Rennräder haben eher weniger, MTB mehr Komponenten. Mein Beispiel orientiert sich an einem Klapprad (genauer: ein Zerlegerad). Das Bild oben hilft, aber Achtung: Die 36-Loch-Hinterradnabe vom Typ F&S Duomatic ist nicht auseinander gebaut, die vordere Trommelbremse (links im Bild die roten Teile) mit der gleichen Speichenzahl schon.

Die Auflösung folgt in ein paar Tagen an dieser Stelle. Viel Erfolg beim zählen, raten, schätzen...


Kommentare:

  1. Auf dem Bild vermisse ich auf den ersten Blick die Laufräder und Bremsen. Und da kommen wir auch schon zu meiner Frage: Wertest Du die Laufräder als je ein Teil oder deren Bestandteile?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Helmut! DIe Laufräder sind auf dem Bild oben zu sehen, also zwei Felgen samt Speichen und Specihennippeln auf der rechten Seite. Die Dumatic hat eine Rücktrittbremse und das Vorderrad eine Trommelbremse (rote Teile). Nein, Laufräder und Bremsen sind es also nicht. Ich werte die Laufräder nicht als Gesamtteile, sondern als zerlegbare Komponenten - wie auf dem Bild zu sehen. Tipp: Die fehlenden Teile haben sehr viel mit dem Vortrieb des Fahrrades zu tun.

      Löschen
  2. Es fehlt der Sattel

    Gruss Dürc

    AntwortenLöschen
  3. Ja, sehr richtig Dürc. Der Sattel fehlt. Aber das ist nicht das einzige Fehlteil...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pedalen und Beleuchtung fehlt auch

      Dürc

      Löschen
  4. Richtig, es sind die beiden Pedale, die fehlen. Ebenso das Licht. BleibT die Frage nach der Zahl der Fahrrad-Einzelteile?

    AntwortenLöschen
  5. Antworten
    1. Die zweite Nabe liegt oben. Die beiden roten Teile sind die F&S-Trommelbremsnabe; das Innenleben siehst Du raunter

      Löschen
  6. Ist das was unter dem Kettenschutz liegt der Steuersatz? Wenn ja gut und wenn nicht dann fehlt der.

    christianhh

    AntwortenLöschen
  7. Ja, korrekt. Zwischen Kettenschutz und Hinterradnabe liegt der zerlegte Steiersatz. Übrigens keiner von Chris Kung - leider.

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich die Teile auf dem Bild zugrunde lege schätze ich die Einzelteile auf gut 250.
    Sollte die Kette auch noch in Einzelgliederhälften und Stiften zerlegt werden würde ich um 400 Teile erhöhen also auf rund 650. Ist halt eine Frage der Definition wie man "Teile" definiert.

    AntwortenLöschen