Samstag, 25. April 2015

Radrennbahn Hamburg für alle: Das Velodrom lebt

Jahrelang, ach was, jahrzehntelang fristete die Radrennbahn in Hamburg-Stellingen ein Schattendasein.  Dann kam Jörg Steffens. Zusammen mit Marcus von der RG Uni Hamburg küsste er die historische Betonbahn mit dem imposanten Zeltdach aus dem Dornröschenschlaf. Seit dem ein engagiertes Dreierteam - Gunnar ist dritter Mann an Bord - die Aktivitäten auf der Bahn koordiniert, läuft es dort im wahrsten Sinne des Wortes rund. Heute war wieder Bahntag und Fahrrad-Flohmarkt. Nach meiner Schätzung mit Besucherrekord.
Jörg Steffens sieht zufrieden aus. Auf der Bahn dreht gerade ein halbes Dutzend Fahrer und Fahrerinnen ihre Runden - einige unten, andere weit oben und mit hohem Tempo. Kein Zweifel: Hamburgs Radrennbahn hat Charme. Das liegt vor allem an der riesigen gelben Zeltdach-Konstruktion, die das Oval überspannt. Eingeweiht wurde sie 1961. Bis 1995 war sie offen; 1995 kam die imposante Überdachung, die als größtes Zelt Europas gilt. Mit 250 Meter Länge und maximaler Überhöhung von 38 Grad bietet sie Radsportlern eine tolle Sportarena.
Fahrrad- und Teilmarkt auf der Radrennbahn in
Hamburg Stellingen: Das Angebot wächst

Seit vergangenem Jahr ist hier endlich wieder richtig was los. Und zwar nicht nur zu den Trainingstagen und -abenden der Radsportvereine, sondern an bestimmten Wochenendtagen auch für jedermann. Dann darf jeder nach einer Einweisung mit einem Bahn-Leihrad oder auf seiner eigenen Straßenmaschine Runden auf dem Oval drehen. Toll, dass dort Hürden gefallen sind, die für Anfänger und Interessierte lange den Weg auf die Bahn versperrten. Sogar Väter mit Nachwuchs auf Kinderrädern kann man heute auf der Rennbahn erleben. Da meckert kein Hausmeister oder Sportwart. Das Velodrom lebt. Prima!

Die drei Macher haben hier wirklich was Bemerkenswertes angestossen. Und auch wen es nicht direkt auf die schräge Betonpiste zieht, kann an den "Jedermann-Radbahntagen" in Stellingen viel erleben. Denn gut entwickelt sich auch der Fahrrad- und Teileflohmarkt, der auf dem Rundweg ums Oval aufgebaut wird. Wer ein Bahnrad sucht oder einen flotten Vintage-Stahlrenner wird hier schnell fündig und kann ihn gleich auf der Piste testen. Heute war es dort so voll, dass zeitweise kein durchkommen mehr war.  "Ich hoffe, der Flohmarkt wird irgendwann um den gesamten Rundweg reichen", sagt Jörg Steffens. Nun, ich fände es besser, den Markt auf einem der zwei Bike-Polo-Spielflächen abzuhalten. Das ist besser für Händler und Käufer. Denn der Weg ist leider zu eng.
Links fahren rechts gucken: Die Stände der Fahrrad-Flohmarkt-Verkäufer waren
bei dem großen Andrang kaum erreichbar

Stichwort Bike-Polo: Auch diese faszinierende Sportart findet regelmässig unter dem riesigen Zeltdach statt. Wer's noch nie gesehen, unbedingt angucken.

Ich bin begeistert von dem Konzept der Bahn-Macher. Für die Teilnehmer am World-Klapp 2014, hatte Jörg und seine Crew letztes Jahr mit viel Liebe eine 70er Jahre Lounge hergerichtet. Das Team gibt sich wirklich viel Mühe. Kaffee und selbst gebackener Kuchen wird übrigens für den volkstümlichen Euro verkauft - klasse.

Was jetzt noch fehlt? Eigentlich nichts. Aber Ideen gibt es ja immer viele. Wie wäre es mit einem Konzert, bei dem der Strom durch strampeln auf Rädern der Hamburger Fahrraddisko erzeugt wird?

Oder ein Kinoabend mit Fahrrad-Kurzfilmen? Oder....? Man wird ja mal spinnen dürfen. Möglichkeiten gibt es ja immer reichlich. Schon jetzt ist das Programm der Radrennbahn kaum noch aus der Hamburger Fahrradszene wegzudenken. Danke Jungs für Euer Engagement.
Achtet auf dieses Plakat. Wann Bahntag ist steht bei
Facebook und Helmuts-Fahrrad-Seiten

Kommentare:

  1. Hi, das klingt ja interessant. Die Bahn ist auch ganz in meiner Nähe, ich könnte quasi zu Fuß gehen.
    Aber wann sind denn diese bestimmten Wochenendtage, an denen die Bahn für Jedermann offen ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carsten! Danke für Deinen Beitrag. Infios findet man am besten über die Facebook-Seite der Radrennbahn oder auf Helmuts-Fahrrad-Seiten. Bahn-Workshops sind am 20.06., 18.07. und 08.08. geplant. Viel Spaß dabei, solltest Du Dich ins Oval begeben.

      Löschen