Donnerstag, 12. Dezember 2013

Fahrrad-Stillleben V: Grafitti 3

Mittagspause, bestes Wetter, rauf aufs Rad und einmal rum um die Alster. Manchmal mache ich das, um frische Luft in die Lungen zu kriegen und den Kopf frei zu pusten. Eigentlich tue ich das viel zu selten. Denn jedes Mal wenn ich mir diese wunderbare Freiheit nehme, fühle ich mich gut, saugut sogar.
Bei einer dieser velophilen Alsterumrundungen ist dieses Bild an der Lombardsbrücke entstanden. Das Rad ist übrigens ein erleichtertes Hanseatic, dass der Otto-Versand vor 30 Jahren im Programm hatte. Schutzbleche, Licht, Dynamo, Gepäckträger, Lenkerband und Hinterradbremse habe ich entfernt, die vordere Weimann-Zange durch ein blau eloxiertes Edelteil ersetzt.. Klar, alles nicht ganz legal, aber sehr spaßig zu fahren. Zum Singel Speed oder Fixie habe ich das silberne Hanseatic nicht kastriert; es hat nach wie vor zehn Gänge.



Kommentare:

  1. also dieser Kettenschutz... Ansonsten ein styl0r!

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, der Kettenschutz geht gar nicht. Wird abgebaut und zur Wanduhr umfunktioniert.

    AntwortenLöschen
  3. wunderbar! nun ist beides für sich richtig gut! Schicke Idee

    AntwortenLöschen