Montag, 2. Februar 2015

Lastenräder von UPS statt Lkw: Saubere Alternative für die Paketauslieferung

Mittagspause! Schnell in die Innenstadt ein paar Besorgungen machen. Da sehe ich dieses mächtige Lastenrad von UPS. Der Lack ist im typischen braun gehalten. Ein interessantes Gefährt. Und direkt gegenüber parkt die Konkurrenz von DHL. Mit einem Diesel-Lkw. Neue trifft alte Welt. 

Das elektrifizierte UPS-Lastenrad ist eine imposante Erscheinung, sehr lang, stabil und mit einem großen Cargoabteil auf der Hinterachse. Ein dreirädriger Fahrrad-Lkw sozusagen. Als ich neugierig das Bike umrunde, taucht plötzlich der Fahrer auf. Wie bei UPS üblich ist er in Eile. Für ein par Worte reicht es dennoch: "Bei freier Bahn sind 30 km/h drin", erklärt er mir. Ein Kennzeichen hat sein Dienstgefährt dennoch nicht; es fällt wohl unter die versicherungsfreie Pedelec-Regelung.



Dann erlaubt er mir noch einen Blick in den Laderaum. Eine Sackkarre liegt dort. Und ein einsames Paket. Es scheint seine letzte Lieferung zu sein. Anschließend wird nachgebunkert.

Ich finde diese Art der Paketzustellung hat Charme, weil so ein Cargo-E-Bike elegant und wendig durch die enge Innenstadt kommt. Das Konzept hat Zukunft und wird zunehmend populär. Könnte man bei Amazon, Zalando und Co. "Auslieferung per Lastenrad" auswählen, ich würde dort mein Kreuz machen. Wenn so eine Öko-Zustellung dann auch noch günstiger wäre, könnte das der endgültige Siegeszug fürs Lastenrad werden.

Kommentare:

  1. Das nenne ich doch mal eine gute Alternative und vor allem für sie Großstädte und die vielen Leute , ist das kleine wenidige Auto ja bedeutend praktischer! Ich fände es großartig wnn sich sowas durchsetzt und alle Fahrzeuge durch solche erstzt würden!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jörg,

    kann man das nicht irgendwie für Weichbrocken oder Hartepille umrüsten?

    kocmonaut

    AntwortenLöschen
  3. Die Initiatiave ist für kleine Pakette sehr interessant und wirklich umweltfreundlich. Leider kann man das für sperrige Güter nicht machen. Da sollen trotzdem die Ökostandards eingehalten werden. Für Speditionen Deutschland-Russland gelten, zum Beispiel, EURO4 und EURO 5 Standards, und das ist das Mindeste, was für die Natur zu machen ist.

    AntwortenLöschen
  4. Kann jemand sagen ob die auch privat zu kaufen sind. Sieht perfekt aus fürs Stadtleben. Wer ist den Hersteller?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es leider nicht. UPS kann aber bestimmt weiter helfen. Gruß Jörg

      Löschen
  5. Habe an UPS-Deutschland (in Neuss) 2x gemailt, 2x gefaxt, 3x angerufen. Kein Echo bzw. am Telefon: "das sei ein UPS-Patent!!!) Als einer der seinerzeit ersten UPS-Kunden in Darmstadt bin ich von diesem Verhalten der Firma mehr als enttäuscht. Maybe ein Leser kann mir weiterhelfen.
    Joachim Kuss, Bensheim info@kuss.com

    AntwortenLöschen